L o S:

 

  • Leben ohne Suchtmittel
  • Neustart - Neubeginn
  • anfangen - loslegen

 

Wir sind eine offene Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige. Wir treffen uns Mittwochs von 18.45 - 21.00 Uhr zu unserem Gruppenabend. Unser Gruppenraum befindet sich im Gemeindesaal der Evang. Kirchengemeinde Kuppenheim - Bischweier in 76456 Kuppenheim, gegenüber dem Anwesen Sebastianstr. 23.

Bei uns sind Betroffene aller Suchtarten willkommen und falls wir nicht weiterhelfen können kontaktieren wir unsere Freunde vom Fk Karlsruhe. Dort haben Betroffene mit Spielsucht, sowie Essstörungen ein "zu Hause" gefunden, die uns mit "Rat und Tat" zur Seite stehen und wenn nötig zu unseren Gruppenabenden kommen.

Steht ein Betroffener noch am Anfang seines Weges, sprich: noch nicht abstinent, kann derjenige unseren Gruppenabend trotzdem besuchen. Er wird unsere bestmögliche Unterstützung, wenn er möchte, bekommen (Kontaktaufnahme und Begleitung zur Suchtberatungsstelle, Fahrt zur Therapie usw.).

Oberstes Gebot der Gruppe ist, die absolute Schweigepflicht, dies bedeutet "Was in der Gruppe gesprochen wird, bleibt in der Gruppe". Ebenso der gegenseitige Respekt und die Toleranz im Umgang miteinander (Behandle Jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest).

Da wir ein Freundeskreis sind beschränkt sich unser Kontakt untereinander nicht nur auf die Gruppenabende, sondern wir unternehmen auch in unserer Freizeit einiges gemeinsam: Eis essen und Kaffee trinken gehen, Grillfeste, gemeinsame Tagesausflüge (Wanderungen, Weihnachtsmarktbesuch), Spieleabende, Konzerte, Sonntags- und Weihnachtsessen, Kino- und Mundarttheaterbesuch, sowie gemeinsame sportliche Aktivitäten.

Momentan liegt das Hauptaugenmerk aber noch darauf, den Fk Los bekannt zu machen, was heißt: Wir besuchen Fachkliniken im Umkreis, stellen uns den Patienten vor und stehen "Rede und Antwort"

(z.B: Fachklinik "Zur alten Post" in Raumünzach, Achertalklinik in Ottenhöfen, Kraichtalkliniken in Münzesheim usw.)

Seit bestehen unseres Freundeskreises arbeiten wir mit der Fachklinik Fischerhaus in Gaggenau-Michelbach (vor unserer Haustür) zusammen. Zuerst hielten wir einmal im Monat einen Info - Abend in der Klinik ab. Seit Oktober 2015 veranstalten wir jeden letzten Mittwoch im Monat einen Gruppenabend (GA). Ein wichtiges Ziel dieser Aktion ist natürlich, den Patienten die Notwendigkeit einer Selbsthilfegruppe (SHG), auf dem Weg in eine zufriedene Abstinenz, ans Herz zu legen und den Ablauf eines GA zu zeigen.

Im Juni 2014 kam es zu einer Vorbesprechung mit der Klinikleitung der AGJ - Rehaklinik in Freiolsheim. Das Ergebnis war, daß wir seit Juli 2014 auch Info - Abende in dieser Klinik abhalten. 

Da der Fk LoS Murgtal dem Landesverband der Freundeskreise Baden e.V. angeschlossen ist haben wir natürlich auch Kontakt zu Freundeskreisen in ganz Baden und über den Bundesverband in ganz Deutschland.

Außerdem arbeiten wir noch mit dem Bw-Lv für Prävention und Rehabilitation zusammen. Dies bedeutet ich (Gerd) nehmen an der Suchtprävention in der Ausbildungsabteilung der Daimler AG in Gaggenau teil und Charlotte leitet alle 14 Tage eine Nachsorge - Gruppe. Selbstverständlich besuchen wir auch regelmäßig die Supervision und die Helfertreffen der Suchtberatungsstelle des Bw-Lv in Rastatt.

Ebenso sind wir seit dem 17.11.2010 Mitglied im kommunalen Suchthilfenetzwerk des Landkreises Rastatt und Stadtkreises Baden-Baden.

#G.M.#